Suchmaschinen – Wer heute im Internet unterwegs ist, nutzt sie nahezu immer! Geschäfte und Unternehmen können durch SEO Texte Suchmaschinenoptimierung die Sichtbarkeit der eigenen Internetpräsenz verbessern. Mehr Besucher auf der Website bedeuten in der Regel auch mehr Umsatz.

Dafür ist es unterlässlich, die beliebtesten Suchmaschinen zu kennen und zu verstehen, wie sie funktionieren. Dieser Beitrag gibt dazu einen kurzen Überblick.

Inhaltsverzeichnis

  1. Suchmaschinen – wie sie das Internet durchsuchen
  2. Die 9 beliebtesten Suchmaschinen in Deutschland
  3. Besondere Formen von Suchmaschinen

Suchmaschinen – wie sie das Internet durchsuchen

Es gehört zur Arbeitsweise vieler Suchmaschinen, permanent das Internet zu durchforsten. Diesen Job erledigen automatisierte Programme, sogenannte Webcrawler. Sie analysieren sämtliche Websites, stufen sie ein und vermerken sie in einer Liste (Index).

Bei einer Suchanfrage wird auf diesen Index zurückgegriffen, um auf diese Weise sehr schnell Ergebnisse zu liefern.

Aber weil sich das Internet ständig verändert und mit immer mehr Inhalt füllt, ist diese Sichtung niemals wirklich abgeschlossen. Es ist vielmehr ein Arbeitsprozess, der immer wieder von Neuem beginnt.

Suchmaschinenbetreiber verbessern fortlaufend die Algorithmen, die den Webcrawlern bei ihrer Arbeit als Grundlage dienen. Auf diese Weise lernen die Programme ständig dazu.

Doch nicht immer wird ein eigener Index erstellt. Manche nutzen den Index eines anderen Anbieters. Und manche Suchmaschine geht auch gänzlich anders vor. Dies wird später im Text noch zum Thema gemacht.

Die 9 beliebtesten Suchmaschinen in Deutschland

Für gute Suchmaschinenoptimierung ist fundiertes Wissen über Marktanteil und Vorgehensweise der jeweiligen Suchmaschine entscheidend.

In Deutschland ist Google eindeutig der Marktführer. Darum orientiert sich SEO hierzulande verständlicherweise meist an Google. Trotzdem ist es wichtig, auch die Entwicklung bei anderen Suchmaschinen im Auge zu behalten.

Im Folgenden deshalb eine Liste der 9 beliebtesten Suchmaschinen in Deutschland:

1. Google

Der Internet-Gigant Google wurde 1998 von den Studenten Larry Page und Sergey Brin gegründet. Heute ist es die erfolgreichste Suchmaschine der Welt überhaupt, die Firma Google Inc. ist eine der einflussreichsten weltweit. Die Stärken von Google liegen unter anderem in der einfachen Darstellung der Suchergebnisse und der sehr guten Relevanzbewertung von Websites.

2. Bing

Das Unternehmen Microsoft hat Bing im Jahr 2009 vorgestellt. Den eigenen Angaben zufolge ist es keine Suchmaschine im herkömmlichen Sinne, sondern vielmehr eine Entscheidungsmaschine. Sie liefert dem Nutzer nicht bloß Suchergebnisse, sondern gibt zusätzlich Entscheidungshilfen. Derzeit ist die Suchmaschine in Deutschland nur in einer eingeschränkten Version verfügbar.

3. AOL

Das Unternehmen AOL wurde 1985 zunächst unter dem Namen Quantum Computer Services gegründet. Drei Jahre darauf erfolgte die Umbenennung in America Online (AOL). Neben einem Internetzugang bietet dieser Betreiber auch eigene Inhalte an, die zum Beispiel mit der firmeneigenen Internetzugangssoftware genutzt werden können.

2009 mussten aus finanziellen Gründen alle deutschen Niederlassungen geschlossen werden. AOLs Suchmaschine nutzt derzeit die organischen Suchergebnisse von Bing.

4. Startpage

2019 wurde dieser Anbieter von der Stiftung Warentest als beste Suchmaschine ausgezeichnet. Startpage erstellt keinen eigenen Index, sondern bezahlt als Google-Partner Geld, um Zugriff auf den Google-Index zu erhalten. Gewinn macht das Unternehmen über Werbeeinnahmen.

Nach eigenen Angaben gibt Startpage keine Informationen an Dritte weiter und behandelt alle Suchanfragen anonym. Obwohl derselbe Index genutzt wird, können die Ergebnisse von Startpage nicht mit denen von Google mithalten. Grund ist, dass die Ergebnisse nicht lokalisiert oder personalisiert werden. Die Relevanz der Ergebnisse wird dadurch stark beeinträchtigt, vor allem bei lokalen Suchanfragen.

Der Anbieter ist dennoch sehr beliebt bei Nutzern, die besonderen Wert auf Datenschutz legen.

5. Yahoo!

Jerry Yang und David Filo gründeten Yahoo! im Jahr 1994. Das Internetportal startete als Webverzeichnis. Heute bietet es eine umfangreiche Anzahl von Dienstleistungen und Produkten (beispielsweise E-Mail) in über 50 Sprachen an. Yahoo und Microsoft gingen 2009 eine Partnerschaft ein. Seitdem hat Yahoo die Suchfunktion von Bing in seine Plattform integriert.

6. Web.de

Die Brüder Michael und Matthias Greve starteten Web.de 1995 als redaktionelles Webverzeichnis in deutscher Sprache. Die Seite ist eines der wichtigsten Portale in Deutschland und für viele Nutzer die erste Anlaufstelle im deutschsprachigen Teil des Internets. Mittlerweile ist Web.de Eigentum der 1&1 Mail und Media GmbH. Herzstück des Portals ist die Mail-Applikation. Fast ein Viertel aller Nutzer in Deutschland haben hier eine E-Mail-Adresse.

Zum Portal gehört auch eine Suchmaschine, die derzeit die organischen Suchergebnisse von Google anzeigt und über Google-Anzeigen beworben wird. Der Marktanteil der Web.de-Suche liegt bei weniger als 1%. Das entspricht zwischen 0,8 und 2 Millionen Suchanfragen pro Tag.

7. Ask.com

Die Suchmaschine Ask.com existiert seit 1996 und hieß ursprünglich „Ask Jeeves“. Der Name spielt auf eine allwissende Buchfigur aus den Werken von P. G. Wodehouse an.

Besonders ist an dieser Suchmaschine vor allem die Möglichkeit, vollständige Fragen einzugeben. Ask.com gehört zu den beliebtesten Suchmaschinen in den Vereinigten Staaten. Seit 2006 gibt es auch eine deutsche Version mit eigenem Index.

8. T-Online

Diese Website war ursprünglich das Internetportal der Deutschen Telekom AG. Auf ihr werden Internet-Tarife, Internet-Zugangssoftware und diverse weitere Dienste beworben (Nachrichten, Shopping, Homebanking etc.). Regelmäßig ist sie unter den am meisten besuchten Websites im deutschsprachigen Raum.

Im Jahr 2015 ging T-Online an die Ströer Sales & Services GmbH. Die Suchmaschine der Website bezieht ihre Ergebnisse von Google.

9. Yandex

Mit einem Marktanteil von etwa 60 % ist die 1997 gegründete Suchmaschine Yandex die mit Abstand beliebteste Suchmaschine in Russland. Den Gründern Arkadi Wolosch und Ilja Segalowitsch wird nachgesagt, sie hätten sich schon vor Google mit der Komplexität der kyrillischen Schrift auseinandergesetzt.

Das Unternehmen zählt heute mehr als 5.000 Mitarbeiter und hat seit 2014 auch eine Niederlassung in Berlin.

Besondere Formen von Suchmaschinen

Wie schon beschrieben wurde, legen viele Suchmaschinen entweder selbst einen Index an oder nutzen den Index einer anderen Anbieters. Doch nicht alle Suchmaschinen sind indexbasiert.

Daneben gibt es noch die katalogbasierte Suchmaschine. Diese arbeitet ebenfalls mit vorab erstellten Listen. Der Unterschied besteht darin, dass diese Listen nicht automatisiert von Computerprogrammen zusammengetragen wurden. Hier sind stattdessen Menschen am Werk. Sie prüfen die Websites und tragen sie in die Liste ein.

Ein Beispiel für solche katalogbasierten Suchportale sind Suchmaschinen für Kinder.

Darüber hinaus existieren noch weitere Arten von Suchmaschinen, unter anderem die Meta Suchmaschine. Diese greifen auf die Ergebnisse mehrerer indbexbasierter Suchmaschinen zurück und sortieren diese nach bestimmten Kriterien neu.